Mit Leidenschaft für Design

Dänemark ist ein kleines Land mit einer enormen Leidenschaft für Design. Skandinavisches und dänisches Design sind zu einem Synonym für zeitlosen, schlichten und praktischen Stil geworden - und wir lieben es. Bei der skandinavischen Designphilosophie geht es darum, die Dinge einfach und doch wunderschön zu halten. 
 
Skandinavischer Stil und Design sind nach wie vor beliebt und kommen bei internationalen Verbrauchern, aber auch in den nordischen Ländern selbst, gut an. Das massive Interesse an Einrichtung und Wohndesign scheint nicht nachzulassen. Als Designwahl erfreut sich skandinavischer Stil einer weitverbreiteten Popularität, denn mit ihm kann man sowohl hochwertige als auch einfachere Looks kreieren. Während Magazine skandinavisches Design oft “unerreichbar ordentlich und kostspielig" aussehen lassen, lässt sich die Ästhetik leicht in jedes Zuhause einbringen. 
Die Faszination für “Hygge”, den dänischen Ausdruck, der mittlerweile in aller Munde ist, ist nur ein Beweis dafür, dass nordischer Lebensstil und das Interesse an skandinavischem und dänischen Design mehr weltweite Anziehungskraft haben denn je. 
 
Traditionell waren viele skandinavische Zuhause sehr klein und es gab keinen Platz für unnützes Zeug. Während die Häuser mittlerweile größer gebaut werden uns es nun mehr Platz für Dinge gibt, ist die Idee, dass man den Platz frei von Krimskrams und Unordnung hält, ein wichtiger Aspekt von skandinavischem Design geblieben. 
Schwarzer Tisch und Stühle mit Blumentöpfen

Klare Linien und schlichtes Design

Skandinavisches Design ist eine Designrichtung gekennzeichnet von Schlichtheit, Minimalismus und Funktionalität, die im Skandinavien der1930er entstanden ist, aber in den 1950ern erst so richtig aufblühte. 
 
Der Ausdruck “Skandinavisches Design” stammt ursprünglich von einer gleichnamigen Designshow, die zwischen 1954 und 1957 durch die USA und Kanada tourte. Sie warb für schlichte Lebensweisen und zeigte verschiedene Werke skandinavischer Designer. 
 
Die minimalistische Philosophie betonte klare Linien und schlichte Designs, die von der Natur inspiriert waren. Sie promotete wunderschöne Designs und Qualität und nachhaltige Produkte, die erschwinglich und für Menschen aus allen Bereichen leicht zugänglich waren. Die Ausstellungen, die in den 1950ern skandinavisches Design präsentierten, hatten einen großen Einfluss auf die Designprinzipien Europas und Nordamerikas. 
Soft grey chair in minimal setting

Ein helles Gefühl

Skandinavische Innenräume sind normalerweise von weißen Nuancen geprägt, um die Räume hell wohnlich zu gestalten, doch das bedeutet nicht, dass wir nicht auch Farben mögen. In den letzten Jahren konnten wir beobachten, wie mittlerweile auch andere Schattierungen das traditionelle Weiß und Grau in unseren vier Wänden ablösen. Wenn Farben zum Einsatz kommen, sind diese weich und dezent gehalten, um ein Gefühl von Stimmigkeit, Einheitlichkeit und Helligkeit beizubehalten. Diese ruhigen Farben lassen den Raum selbst an düsteren Tagen hell und großzügig wirken.
 
Dänisches und skandinavisches Design ist eher schnörkellos und ohne übermäßige Details. Moderne, geradlinige, solide Stücke sind viel gängiger und sind ein bestimmendes Merkmal des dänischen und skandinavischen Designstils. 
 
Bei Lene Bjerre, vereinen wir die Schönheit dänischen Designs mit Inspiration aus dem Norden und skandinavischem Stil in Kombination mit aktuellen Trends.  Wir lieben es, skandinavisches Design auf neue und aufregende Art und Weise zu interpretieren und unsere Kollektionen wunderschöne Geschichten erzählen zu lassen.
Bambus-Raumtrenner und Lagerregal im Industriedesign

Die Verwendung natürlicher Materialien

“Skandinavisches Design” ist geprägt von der  Verwendung natürlicher Materialien, blasser Farben und minimalistischer Formen in wunderschöner Kombination. 
 
Bei dem Stil werden nicht viele Kissen oder Decken verwendet, um den Raum zu dekorieren - vielmehr folgt er der Philosophie: "Es sind die kleinen Details, die den Raum prägen". Zum Beispiel ein gestrickter Überwurf auf dem Sofa, ein farbenfroher Läufer, der das Wohnzimmer schmückt und ein paar Kissen mit unterschiedlichen Aufdrucken und Texturen, um die Stimmung aufzulockern. 
 
Was Stoffe angeht, so werden natürliche Stoffe wie etwa Baumwolle, Wolle und Leinen den Kunststoffen und Mischgeweben vorgezogen. 

Grüne Details

Nutzen Sie Grün, um den hellen und sauberen Look aufzupeppen. Es gibt dem Interior-Design einen frischen und natürlichen Touch und passt perfekt zum skandinavischen Stil. Pflanzen helfen dabei, die Räume zu beleben, indem sie ein natürliches Element nach drinnen holen - in jedem skandinavischen Zuhause sind Pflanzen ein wesentliches Element.  

Körbe gefüllt mit künstlichen Zweigen und Obst
Bambustablett mit Kunstpflanzen und Blumentöpfen
Black table decorated with vases

Japandi-Trend

Das Zusammenspiel von japanischer Einfachheit und dem urigen skandinavischen Stil nennt sich Japandi. Japandi ist mehr als bloß ein Stil; es ist eine Lebensphilosophie - ein schnell wachsender Interior-Desing-Trend.

 

Mehr erfahren

Bambusmöbel

Bambus-Trend

Bei Lene Bjerre, sind wir stolz darauf, die Natur zu einem Teil unserer DNS zu machen. Wir legen großen Wert auf Nachhaltigkeit und wir lieben es, die organischen Formen und Materialien in unsere vier Wände einzuladen.

 

Mehr erfahren

Dea cabinet and decorative vases

Unsere Kollektionen

Wir von Lene Bjerre bereisen die Welt auf der Suche nach Inspiration. Diese finden wir in Objekten, Kultur, der Natur und in verschiedenen Techniken.

Mit Leib und Seele kreieren wir umwerfende Kollektionen. Da fällt es schwer, sich nicht zu verlieben.

Mehr erfahren

Lila Veloursstuhl und ein wunderschöner Beistelltisch aus Holz

Unsere Kategorien

Wir beliefern Händler in über 40 Ländern mit hochwertigen Interior-Design-Produkten. Unsere Auswahl ist vielfältig und umfasst unter anderem Küchenzubehör, Deko und Wohnaccessoires, saisonale Artikel, Möbel für drinnen sowie draußen und vieles, vieles mehr.

Mehr erfahren